Courtmasta & Chrizzo – Command & Conquer (Review)

Posted on 16/12/2009. Filed under: Hoolein Empfiehlt | Schlagwörter: , |

Da ich beim meinRap.de Gewinnspiel ein Album gewonnen habe (Yiii-Ha!), nehme ich mir das als Anlass die CD etwas genauer unter die Luppe zu nehmen und meinen Senf dazu zugeben.
Gucken wir mal. Hm… Courtmasta & ChrizzoCommand & Conquer… Schönes Cover….sieht doch ganz nett aus, schauen wir mal was das Baby für Innere Werte hat!

Es geht los mit dem bedrohlichem „Intro“, das mit Chören, Bässen und verrückten Drums in mir irgendwie Endzeit-Stimmung hervorruft, und das schon im Intro.
„Ding Dong“ hingegen kommt mir etwas drucklos vor, nach einmaligem Hören habe ich nich wirklich das Verlangen es ein weiteres Mal hören zu müssen. Der Rülpser hat mir trotzdem ’n Grinsen in die Visage gezaubert.
Doch dann kommt auf einmal ein wunderschöner Beat der mit Vocal-Samples und stampfenden Drums überzeugt und die Power die ich im Track davor vermisste, wieder herholt.
Der Beat scheint wie für Chrizzo geschaffen zu sein, weil dieser nämlich darauf klingt als wäre er zu 100% in seinem Element und darüber erzählt was halt „Manchmal“ passiert.
Ob „Bilder Pt. II“ oder „Die Geschichte einer Rose“, Chrizzo beweist mehrfach dass er ein guter Storyteller ist und Courtmasta diese Geschichten in Form von Beats grandios untermalen kann.
Auf dem Titeltrack gibts zwar viel „Rapper-typisches-Gelaber“ was mich aber nich wirklich stört weil das ganze trotzdem gut verpackt ist mit einem sicherem Flow und einem schönem Sample-Beat.
Auf dem Track „Superstars“ übt der Herr Chrizzo Kritik über die „Gangstarapper-Szene“ und die dazugehörigen Hörer, gibt’s zwar schon oft genug was aber nicht heißt dass dieser Song überllüssig oder schlecht ist, im Gegenteil!
„Embargo“ müsste den meisten die sich überhaupt mal mit den 2 C’s auseinander gesetzt haben sowieso bekannt sein : ein Diss-Track gegen eine Pizzabude, großes Kino!
Auf dem nachfolgenden Song rappt Chrizzo über Klamotten beziehungsweise den HipHop-typischen „Dresscode“. Anfangs war ich etwas irritiert, weil ich nich wusste ob der Song ernst oder ironisch gemeint war, ich glaube aber Letzeres.
Der Song „King of Rap“ ist soweit ich das beurteilen kann eine fiktive Geschichte über den Alttag eines Rapstars, wenn man dies verstanden hat ist man auch schon ein Schritt weiter und kann sich Gedanken dazumachen wie man den Song findet.
Ich persönliche empfinde ihn aber als eines der schwächeren Tracks des Albums. Der Beat von „Endloser Kampf“ gefällt mir wieder sehr, auf dem Track sind auch die einzigen Feature-Parts des Albums, die von Kando & Seek gerappt werden.
Bei den letzen 2 Tracks fiel es mir schwer konzentriert zuzuhören, was aber bei dem letzten Track nicht der Fall ist. Wieso? Kann ich auch nicht erklären. Und irgendwie krieg‘ ich da bisschen Gänsehaut…
Es scheint als wäre das Album an dieser Stelle vorbei, sagt zumindest die Tracklist…..
aber ich wäre ja schon blöd wenn ich den Hiddentrack übersehen würde.
Und was hören wir denn da : Chrizzo auf einen sehr sehr rockigen Instrumental oder wie ich sagen würde Olli Banjo’s „Dein Freund“ in gut. Gefällt mir unfassbar gut und ich muss ehrlich sagen, dass das für mich der beste Track vom Album ist auch wenn er nich wirklich dazugehört.

Fazit :
Zu erst sei gesagt dass ich einen schwierigen Musikgeschmack habe. Danach sollte man aber Erwähnen, dass das Album mir trotzdem überraschend gut gefallen hat. Und eigentlich war das auch schon das Wichtigste.
Sowohl Rapper Chrizzo als auch Producer Courtmasta haben hier eine gute Leistung abgeliefert, ich würde zwar lügen wenn ich sagen würde dass ich das unfassbar geil finde und nur noch hör, aber der Hiddentrack & Manchmal habens in meine Playlist geschafft.
Meiner Meinung nach hätte man vielleicht 1-2 Tracks noch mit Beiträgen von anderen Künstlern aufrunden können, trotz allem sehr empfehlenswert.

Das Album könnt ihr übrigens auf www.chrizzo.de unter „Media“, wo ihr auch ein Snippet findet, für 9 € inkl. Versandkosten bestellen.

Advertisements

Make a Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Liked it here?
Why not try sites on the blogroll...

%d Bloggern gefällt das: